Solierklärung an die Gefangenen-Gewerkschaft von Zusammen Kämpfen und dem Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen

network-logoSolidarische Grüße an die Gefangenen-Gewerkschaft der JVA Tegel

Mit großer Freude haben wir die Nachricht über die Gründung der Gefangenen-Gewerkschaft in der  JVA Tegel erhalten und möchten euch auf diesem Weg unsere solidarischen Grüße und unsere Unterstützung mitteilen.
Der Weg den ihr geht bedeutet für euch, wie für alle andere ein gewisses Neuland zu betreten und eröffnet neue Möglichkeiten. Wir sind gespannt und voller Hoffnung.

Dass die Anstaltsleitung prompt mit einer Razzia bei Oliver Rast und Attila-Aziz Genc, eurem Sprecher, reagiert hat verwundert uns kaum. Denn jeglicher Organisierungsversuch, der unbequem werden könnte, wird früher oder später mit Repression konfrontiert. Selbst wenn dieser auf einer juristisch abgesicherten Ebene agiert. Mit der Razzia versucht die JVA Leitung einzuschüchtern und abzuschrecken, um eine Organisierung hinter Gittern zu verhindern.
Umso mehr heißt es für uns die Repression ins Gegenteil umzukehren und die Angriffe ins Leere laufen zu lassen.

In diesem Sinne schicken wir Oliver und Attila-Aziz, die beide mit einer Razzia konfrontiert wurden, und vor allem allen KollegInnen unsere Solidarität.

Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen
Zusammen Kämpfen [Berlin, Magdeburg, Stuttgart]

Dieser Beitrag wurde unter §129, Allgemein, Gefangenen Gewerkschaft, Solidaritätserklärungen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.